Rico – oder: Füße, Fetische und mehr

Das Rico bei der Arbeit eine Uniform trug, war fast genauso attraktiv, wie Rico selbst.
Er hatte wirklich ein makelloses Gesicht und seine Augen waren traumhaft schön.
Wir schrieben eine Weile und auch beim Schreiben, machte er einen positiven Eindruck.
Da bei mir seit langer Zeit Ebbe herrschte, was Männer und Sex anging, beschloss ich Rico einfach nach einem spontanen Treffen zu fragen.
Als ich ihn anrief, schien er schon interessiert, aber ich merkte das ihn irgendwas auf der Seele lag.
Nach langem hin und her beichtete er mir seine geheimen Vorlieben.
Nicht nur das er auf Füße stand, nein er liebte es auch von Frauen, wegen seines kleinen Penis erniedrigt zu werden.
Nach diesem Telefonat war mir klar: Es sollte noch eine längere Zeit Ebbe bei mir herrschen.
Obwohl ich Rico klar machte, dass ich mich in dieser Sparte nicht auskannte und nicht wirklich scharf darauf war, ihn zu beleidigen oder zu schlagen, schrieb er mir täglich.
Und eines Abends, es war schon spät, meine Freundin und ich waren gerade von einer Party gekommen, bot er mir an mich Nachhause zu fahren.
Meine Freundin kannte die Vorlieben von Rico und wollte mich nicht alleine mit ihm im Auto lassen und so beschloss sie einfach mitzufahren.
Ich war wirklich erstaunt, denn Rico sah auf den ersten Blick nicht wie ein Mann aus, der sich jeden Abend seinen Penis mit einer Penispumpe aufpumpte.
Hätte ich nichts von seinen Vorlieben gewusst, wäre ich ihm sofort verfallen.
Aber mit den Gedanken an das letzte Telefonat, tat er mir einfach nur Leid.
Sein erster Blick fiel nicht wie bei den meisten Männern auf meine Brüste, sondern wanderte runter auf meine Schuhe.
Und ich erkannte eine leichte Enttäuschung, als er bemerkte das ich  High Heels gegen Sneaker getauscht hatte.
Nachdem ich meiner Freundin ein Zeichen gegeben hatte, dass ich mit dem schon fertig würde, brachten wir sie nachhause.
Rico und ich wohnten nur ein paar Minuten voneinander entfernt und als wir alleine im Wagen saßen, konnte ich meine Neugier nicht mehr im Zaum halten.
Ich wollte unbedingt wissen, woher seine Vorliebe für Füße kam.
Zuerst einmal druckste er nur herum, aber als ich weiter nachhakte wurde er deutlicher.
Seine Mutter hatte ihn damals verboten mit nackten Füßen in der Wohnung rumzulaufen, wenn sie ihn erwischte gab es meistens Ärger.
Irgendwann bemerkte er, dass er beides in Kombination sehr geil fand: Nackte Füße und Rumgebrülle.
Nach dieser Geschichte fühlte ich mich sehr unwohl, ich sagte ihm eine falsche Adresse, wartete bis er weiter fuhr und ging Nachhause.
Paar Sekunden später zeigte mein Handy eine neue Nachricht von Rico, er hatte mir doch tatsächlich ein Video geschickt wo er sich gerade seinen Penis aufpumpte.
Darunter eine Nachricht, ob ich ihm nicht als Belohnung für seine Chaffeur-Dienste ein Video von meinen Füßen schicken konnte.
Ich beschloss es wie seine Mutter zu machen, ich schickte ihm eine Sprachnotiz und beschimpfte ihn.

Advertisements